Kreiskrankenhaus Arnstadt
Im Notfall - Ilmkreiskliniken
 

 
KTQ-Zertifikat
Zertifiziert nach den Regeln der Kooperation für Transparenz und Qualität im Gesundheitswesen GmbH (KTQ-GmbH) mit der
Zertifikatsnummer: 2017-0004 KHVB

Aktuelles

Telefonische Hotline

der Klinik für Innere Medizin 1 Standort Arnstadt
am 2. Mittwoch eines jeden Monats
von 14:00 - 16:00 Uhr
Tel. 03628 919400 mehr...

Psychoonkologische Beratungsstelle im Ilm-Kreis

Beratung, Begleitung und Information für Menschen mit einer Krebserkrankung und ihren Angehörigen mehr...


Kinder Notinsel


 

Krankenhaus Arnstadt

Foto Arnstadt

Geschichte in Stichpunkten

1821
Erste schwierige Krankenversorgung im Waisenhaus (Schulplan)
3 – 6 Betten
1836
Gründung der Quenselschen Heilanstalt
ca 30 Betten
1860
Erste Gedanken zum notwendigen Krankenhausbau
 
1866
Erste Baupläne
 
1873
Baugelände "Am Arnsberg" wird gekauft
 
1889
Baupläne vom Stadtbaumeister Roggenkamp
 
1890
Erster Spatenstich am 17. Februar
 
1892
Eröffnung des Städtischen Krankenhauses am 2. Januar
50 Betten
1912
Erweiterungsbau des Chirurgischen Operationssaales
120 Betten
1921
Erweiterungsbau Ostseite, Innere Abteilung
ca 180 Betten
1935/36
Neubau der Kinderklinik wird eröffnet
220 Betten
1946/47
Haus Wollmarkt 10 wird eröffnet
ca 260 Betten
1946
Sonderkrankenhaus Lindenhof
 
1949
Sonderkrankenhaus Hopfengrund
ca 430 Betten
1953
Haus Längwitzer Straße 26 (ehem. Finanzamt) wird als Innere Abteilung Südkrankenhaus eröffnet
 
1963
Haus Wollmarkt 1 wird mit 2 Stationen für Diabetiker und Hautkranke eingerichtet
 
1990/94
Haus Bärwinkelstraße 33, Kinderklinik, Haus Wollmarkt 10, Haus Längwitzer Str.26, Kreiskrankenhaus Arnstadt als Versorgungs-krankenhaus mit 8 med. Fachrichtungen
312 Betten
1991
  • Erstellung des Sanierungs- und Modernisierungskonzeptes
  • Fertigstellung der Zielplanung
  • Beginn der bauvorbereitenden Maßnahmen am Arnsberg
 
1994
Beginn der Erdarbeiten
 
1995
Grundsteinlegung 03.03.1995
 
1996
Richtfest 06.06.1996
 
1998
Feierliche Übergabe des 1. Neubauabschnittes am 30.10.1998,
Ende Dezember 1998 Inbetriebnahme des 1. Bauabschnittes
 
1999
Am 01.01.1999 wurden die Leistungen des ehemaligen Kreiskrankenhauses Großbreitenbach durch das Kreiskrankenhaus Arnstadt übernommen. Am Standort Großbreitenbach befindet sich nun die Fachabteilung Spezialisierte Suchtbehandlung
 
2000
Beginn der Sanierung des Altbaus und des Gebäudes der Kinderheilkunde und Jugendmedizin
 
2001
Im April 2001 fand die Übergabe des sanierten Gebäudes der Kinderheilkunde und Jugendmedizin statt. Am 28. Mai 2001 erfolgte der Umzug der Abteilung Innere Medizin und Funktionsdiagnostik vom Südkrankenhaus in den sanierten und modernisierten Westflügel des Kreiskrankenhauses Am 08. Juni 2001 zog die Laboratoriumsmedizin in den sanierten Westflügel.
 
2002
Umbau und Sanierung des Ostflügels des Kreiskrankenhauses. In diesem Gebäudeteil befinden sich die Station für Geburtshilfe und die Diabetesstation sowie ein ambulanter Bereich
 
2004
Vorbereitung und Planung des 2. Bauabschnittes Vorbereitung und Umsetzung der Fusion der beiden Kreiskrankenhäuser Arnstadt und Ilmenau zu den Ilm-Kreis-Kliniken Arnstadt-Ilmenau gGmbH.
 

 

 
Adressen
Standort Arnstadt
Bärwinkelstraße 33
99310 Arnstadt
Telefon: 03628-919-0
Fax: 03628-919-130

Standort Ilmenau
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-88 20 35

Standort Ilmenau
Suchtmedizin
Oehrenstöcker Straße 32
98693 Ilmenau
Telefon: 03677-606-0
Fax: 03677-8820-35

Pressekontakt Abteilungsleiterin
Management/Prokuristin
Ch. Fischer
Telefon: 03628/919 401
Fax: 03628/919 403
management@ilm-kreis-kliniken.de


 
 
nach oben   |  zurück   |  Seite drucken